SEO - Seite 1 und unfaire Mittel

von

seo und illegale Mittel

Nicht erst seit Corona ist klar, wie wichtig Sichtbarkeit und gefunden werden sein kann. Der Kampf um die vordersten Plätze bei Google ist hart und so mancher versucht, mit eigentlich illegalen Mitteln, seine Position zu stärken.

Der Webseiten Betreiber sorgt dafür, dass:

  • Die technischen Grundlagen passen (z.B. PageSpeed im grünen Bereich).
  • Die Website gut strukturiert ist.
  • Inhalte perfekt an der Zielgruppe ausgerichtet sind.

Zusätzlich wird sehr viel Zeit in immer aktuellen, qualitativen Content und Linkaufbau (Social Media, Content Marketing…) gesteckt. Über Google Analytics oder Matomo werden Traffic und Aktivitäten überwacht.

Die Website Betreiber oder der Inhouse Marketing-Manager schauen sich monatlich die KPIs ( Key-Performance-Indicator bzw. Leistungskennzahl) an, z.B. im ersten Step nur Traffic und Referrer. Beide Leistungskennzahlen weisen eine positive Entwicklung auf und der Chef ist zufrieden.  

Soweit alles OK?

Monitoring benötigt aber Ziele.

Um ein Tracking aufzusetzen, benötigt es Ziele. Welcher Fehler wurde gemacht?

  1. Traffic und Backlinks sind meist nur ein Zwischenziel, es wurden keine Endziele definiert, z.B. Erhöhung von Leads,  Absenden bestimmter Formulare, Verbesserung der Rankings für ausgewählte Keywords, die CTR.
  2. Man konzentriert sich nur auf KPIs, aber nicht auf den Weg dorthin (dazu nachher mehr).
  3. Eine Überwachung der Rankings für wichtige KW über externe SEO Tools, oder auch mit der Google Search Console, wurde nicht implementiert.

Was wird nicht erkannt?

  • Somit stellt man z.B. nicht fest, dass es immer wieder starke Einbrüche in der Positionierung bei Google gibt,so dass man z.B von einem Tag auf den anderen mit mehreren Keywords im Durchschnitt um 20 Positionen zurückfällt. Diese Veränderungen können natürlich unterschiedliche Gründe haben.
  • Weiter fällt nicht auf, dass die Steigerung der organischen Zugriffe nicht von tatsächlichen Usern kommen.
  • Da sich nur auf die prozentuale Anzahl der Referrer konzentriert wird, und weiter auch immer nur die Top 20 ansieht, bekommt man auch nicht mit, dass es toxische Links gibt. Es fehlt die Backlink Überwachung.
Negativ Traffic
an einem Tag
Absprungrate Sitzungsdauer
1.084 98,41 % <00:00:01

Jetzt ist eine tiefere Analyse gefragt.

Traffic analysieren
Die Besucherzahlen auf einzelne Tage begutachtet zeigt, dass es an manchen Tagen starken Traffic Zuwachs gibt. Bei genauerem Hinsehen entdeckt man, dass über ausländische Portale  künstlich negativer Traffic generiert wurde. Was bedeutet nun negativer Traffic? Zugriffe, die eine niedrige Aufenthaltsdauer aufweisen und eine Absprungquote von 100 % haben. Diese schmälert die Qualität der Website und kann somit zur Abwertung bei Google führen.  

Regelwidriges SEO

Hier wurden von eventuell konkurrierenden Firmen (nicht bekannt) externe Dienste verwendet, die künstlich Traffic generieren.  Leider muss man bei bestimmten dubiosen Diensten die Domain nicht autorisieren und kann somit jede Domain angeben.  

Dies gilt auch für die Backlink-Generierung - da gibt es genügend Dienste, die noch immer Masseneintragungen für Domains übernehmen. Diese Dienste nutzen nichts für einen positiven Backlinkaufbau, da es auf Qualität und nicht nur Quantität ankommt. Aber sie werden verwendet, um bei Mitbewerbern negative Backlink-Signale zu generieren.  Dies kann dann zu einer falschen Ausrichtung Ihrer Webseite führen, wenn es z.B. auf einmal viele Backlinks aus dem Ausland gibt und man selbst aber nur regional tätig ist.

Es gibt noch einige andere negative SEO Varianten, die von SEO Agenturen oder Mitbewerbern eingesetzt werden - viele bleiben unentdeckt. Dagegen machen kann man wenig.  Aber es ist wichtig dies zu erkennen, um die Zahlen richtig zu interpretieren.

Eine Möglichkeit gibt es:

Links zu Ihrer Website für ungültig erklären.

Wenn gegen Ihre Website eine manuelle Maßnahme wegen unnatürlicher Links zu Ihrer Website vorliegt oder Sie solch eine manuelle Maßnahme befürchten, etwa wegen bezahlter Links oder anderer Linktauschprogramme, die gegen unsere Qualitätsrichtlinien verstoßen, sollten Sie versuchen, die Links von der entsprechenden Website zu Ihrer Website zu entfernen. Wenn Sie diese Links nicht entfernen lassen oder nicht selbst entfernen können, sollten Sie die URLs der fraglichen Seiten oder Domains, die auf Ihre Website verweisen, für ungültig erklären. (Quelle: google.de)

Schwarze Schafe

Ihr seht, es wird mit harten Bandagen gekämpft und nicht jeder macht das mit fairen Mitteln. Gerade bei großen Unternehmen werden dubiose Agenturen im Ausland beauftragt, die eigene Optimierung zu beschleunigen, indem negative Signale bei konkurrierenden Webseiten generiert werden.

Ich bleibe sportlich und biete meinen Kunden SEO mit Strategie.

  • Dazu gehört auch ein durchdachtes Trackingkonzept.
  • Die Überwachung von Mitbewerbern.
  • Und vor allem die Kontrolle der KPIs (wie sind diese entstanden?).

Meine SEO-Reports sind bei einer aktiven SEO Betreuung immer individuell (monatlich unterschiedlich). Gerade in der Coronazeit müssen Veränderungen genauer analysiert werden. Da werden auch mal Trendkennzahlen gegenüber gestellt. Ich halte auch nichts davon, Zahlen einfach weiterzuleiten. In regelmäßigen Videokonferenzen mit dem Kunden bespreche ich die Zahlen und weitere Maßnahmen.  

Was aber leider oft nicht bedacht wird, dass ein Monitoring auch Optimierung nach sich zieht und dazu Ressourcen bereitgestellt werden müssen. Also diese vor Beginn schon mal einplanen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zurück

Weitere Informationen

Kontakt

Christian Röckl
Schleißheimer Straße 151
80797 München
Bayern, Deutschland

Email: 4info@christian-roeckl.bayern
Tel: 0179 10 85 210

Datenschutz ist uns wichtig

Siwecos

Naturschutz ist mir wichtig